Abteilung - Turnen für Ältere


Turnen für Ältere (männlich und weiblich)

 

Abteilungsleitung und Ansprechpartnerin:

Lilo Armbruster

Übungsleitung:

Lilo Armbruster

Ort:

Waldschule Tempelsee, Pausenhalle

Zeit:

Dienstag von 16.00 bis 17.00 Uhr

Trotz Altersschwankungen zwischen 60 und 80 Jahren ist dies eine sehr homogene Turngruppe.

In dieser Gymnastikstunde steht die altersgerechte noch mögliche Bewegung des Körpers im Vordergrund. Die Pflege der Geselligkeit und der Gemeinschaft steht gleichwertig neben der Förderung von körperlicher Fähigkeit und Bewegungsfertigkeit.

 

Hier wird sehr sensibel an Übungen herangegangen. Lockern, Dehnen und Kräftigen der Muskulatur helfen die Beweglichkeit bzw. Gelenkigkeit der Gliedmaßen zu erhalten und zu verbessern. Ebenso wird durch Koordinationsübungen die geistige Fitness angeregt sowie dafür gesorgt, dass das Herz- Kreislaufsystem bei Einsatz entsprechender Muskelgruppen zu Leistungsstärke angeregt wird.

Der Unterricht beginnt jeweils bei Musikbegleitung mit einem Aufwärm- und Lockerungsprogramm und steigert sich mit Dehn- und Muskelarbeit unter Einsatz von Handgeräten wie: Bälle, Keulen, Seile, Stäbe, Gymnastikbänder, Reifen, Hanteln u.ä.

Bei diesem Klientel spielen Witterungsverhältnisse eine große Rolle. So können in der kalten Jahreszeit keine Übungen auf den Bodenmatten durchgeführt werden und bei extrem heißem Wetter darf das Herz-Kreislaufsystem auf keinen Fall durch zu intensive Übungen überfordert werden. Dafür werden dann Übungen im Sitzen auf einem Stuhl herangezogen.

Ebenso finden Zusammenkünfte auch außerhalb der Turnstunde statt für kleine Feste, Museumsbesuche oder Tagesfahrten.


Bieberer Turndamen auf Köln-Tour mit Crashkurs in "kölscher" Lebensart


Da hatte sich Lilo Armbruster wieder mal etwas ganz Besonderes für die Turndamen des DJK-BLAU-WEISS-BIEBER ausgedacht.

Viel Spaß hatte dir Gruppe bei einem ausgedehnten historischen Rundgang durch die Kölner Altstadt. Nicht nur Kölner Geschichte wurde vermittelt, sondern auch die ganz eigene Sprache und Lebensart in dieser Stadt.

Nach einer anschließenden intensiven Führung im Kölner Dom und eigener Spurensuche in dieser turbulenten Stadt konnten alle Bieberer Teilnehmerinnen mit dem "Kölsch-Diplömchen" in der Tasche am ABend die Heimreise wieder antreten.